SELECTED EVENT

Die Landung des Schweizer Twannberg-Meteoriten im NHM Wien

01.10.2020

Die Schweizerische Eidgenossenschaft übergab ein Stück des nördlich des Bieler Sees (im Kanton Bern, Schweiz) gefundenen, sogenannten Twannberg-Meteoriten an das Naturhistorische Museum Wien. Die Schenkung erfolgt anlässlich des offiziellen Besuchs von Ständeratspräsident Hans Stöckli in Österreich. „Der Twannberg-Meteorit ist eine sehr schöne Ergänzung für das Naturhistorische Museum Wien, das die größte und älteste Meteoritensammlung der Welt beherbergt und davon rund 1.100 Stück in der Schausammlung der Öffentlichkeit zeigt“, bedankte sich die Generaldirektorin und wissenschaftlichen Geschäftsführerin des NHM Wien, Dr. Katrin Vohland, beim Ständeratspräsident Hans Stöckli für den wertvollen Neuzugang.

Location: Naturhistorisches Museum Wien

Fotos: Naturhistorisches Museum Wien